• Slideshow 1

Damen drü: Sieg im ersten Play Off Spiel

D3 02Unihockey Berner Oberland III gewinnt das erste Play Off Viertelfinalspiel gegen die Iron Marmots Davos-Klosters mit 14:8. Der Grundstein für den Erfolg wurde im zweiten Drittel gelegt, als UH BEO mit bis zu fünf Toren davon ziehen konnte. Das Spiel war jedoch offener, als das Resultat zeigt und dementsprechend schwierig wird das Auswärtsspiel in Davos werden.

Obwohl der Schlusspunkt des Spiels Chantal Pachoud gehörte, welche mit einem satten Schuss das achte Tor für die Davoserinnen erzielte, war es BEO, welches sich mit viel Kampf den Sieg sicherte. Der Treffer von Pachoud fiel, als die Davoserinnen schon seit mehreren Minuten immer wieder ohne Torhüterin, dafür mit einer vierten Feldspielerin, den Anschluss respektive den Ausgleich suchten. Doch BEO vermochte für einmal nicht nur in der Offensive Akzente zu setzen, sondern zeigte auch in der Verteidigung einen aufopfernden Kampf und liess die Gäste nicht mehr am Break riechen.
Zu Beginn deutete noch wenig auf den deutlichen Sieg des Heimteams hin. Zu verhalten stieg UH BEO in die Partie. Es war deutlich, dass die Formationen aufgrund von diversen Abwesenden neu zusammengestellt werden mussten und die Automatismen noch nicht wie gewünscht funktionierten. Erst ein langer Auswurf und das hartnäckige Nachsetzen vor dem gegnerischen Tor sorgten für das erste Tor für das Heimteam. Mirca Anderegg, die wohl routinierteste Spielerin auf dem Feld, sorgte nur kurze Zeit später für den Ausgleich für Davos. Und für die Gäste sollte es nur kurze Zeit später noch besser kommen, als Joela Mathis für die erstmalige Führung der eisernen Murmeltiere sorgte. Diese hielt nur bis in die 14. Spielminute. Nach je einem Treffer beider Teams ging es mit einem gerechten 3:3 in die erste Pause.
BEO fand im zweiten Drittel immer wie besser zum eigenen Spiel und konnte daraus bei Spielmitte zum ersten Mal so richtig Profit ziehen. Vier schnelle Treffer und die Davoserinnen schienen schon fast abgehängt. Auch ein verschossener Penalty auf Berner Oberländer Seite konnte das gute Fazit dieser 20 Minuten nicht trüben und so ging BEO mit einer schon fast vorentscheidenden 10:6-Führung in die Pause.
Dort ging der BEO-Torreigen in den ersten 10 Minuten munter weiter und beim Stand von 14:6 schien das Spiel bereits entschieden. Wie erwähnt konnte Davos zwar beim Spiel 4 gegen 3 noch zwei Treffer erzielen, der Sieg war aber nie mehr wirklich in Gefahr.

Die Serie geht am nächsten Wochenende mit einem Auswärtsspiel in Davos weiter.
Iron Marmots Davos-Klosters vs. UH BEO
Samstag, 16.03.2019
20:00 Uhr, Sportzentrum Arkaden Davos

Unihockey Berner Oberland III - I. M. Davos-Klosters 14:8 (3:3, 7:3, 4:2)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 57 Zuschauer. SR Senn.
Tore: 7. S. Thöni 1:0. 8. M. Anderegg 1:1. 10. J. Mathis (C. Paschoud) 1:2. 14. K. Haldemann (S. Thöni) 2:2. 14. D. Maurer 2:3. 15. S. Hadorn (R. Seiler) 3:3. 22. T. Gerber 4:3. 26. S. Thöni 5:3. 27. C. Paschoud 5:4. 28. S. Thöni (U. Baumann) 6:4. 29. N. Kunz (M. Rohrbach) 7:4. 31. N. Kunz (M. Rohrbach) 8:4. 32. M. Anderegg (Eigentor) 8:5. 36. S. Hadorn 9:5. 38. J. Mathis (D. Maurer) 9:6. 39. S. Hadorn (R. Seiler) 10:6. 43. S. Hadorn 11:6. 46. M. Güngerich 12:6. 47. T. Gerber (N. Kunz) 13:6. 48. M. Rohrbach 14:6. 55. M. Anderegg 14:7. 60. C. Paschoud (J. Mathis) 14:8.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen I. M. Davos-Klosters.
Mobi Belp Spiez
Niesen
Sportpoint-BEO
Autohaus VonKaenel
Self Fitness
Kuenzi Knutti
Schneider Electric (Schweiz) AG
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Frutigenstrasse 17 . 3600 Thun . info@uhbeo.ch
uhbeo